Frühlingserwachen mit einer basischen Frühjahrskur 

Produkttest

 

Ob Sie heilfasten oder sich auf andere Art fit machen möchten, basische Produkte sind dabei ein guter Tipp. Wir haben die einfach durchzuführende und sehr wohltuende P. Jentschura-Entschlackung ausprobiert.

 

1. Schritt: Schlackenlösung

Als sanfter Zellspüler dient der P. Jentschura 7x7 Bio-Kräutertee. Die wunderbar wohlschmeckende Mischung enthält 49 Kräuter, Gewürze, Wurzeln und Blüten. Er ist so aromatisch, dass ein Teebeutel  auch für eine Kanne genügt (in verschiedenen Größen und als Teebeutel). 

 

2. Schritt: Neutralisierung

Säuren und Gifte, die nicht über Nieren, Darm, Lunge, Haut und Schleimhäute ausgeschieden werden können, verarbeitet unser Körper zu neutralen Salzen. Da er auch diese nur begrenzt ausscheiden kann, werden sie, gebunden an Wasser und Fett, als Schlacken abgelagert. Um die gelösten Säuren und Gifte ausscheiden zu können, benötigen wir basenbildende Vitalstoffe aus einer basenüberschüssigen Ernährung. Der Tag kann mit dem schnell zubereiteten Bio-Hirse-Buchweizen-Brei Morgenstund beginnen. Drei bis vier Esslöffel mit kochendem Wasser übergossen reichen für ein Frühstücksschälchen. Sehr fein mit einem Schuss Mandeldrink, Apfel-Birnen-Kompott, frischem Obst oder Fruchtaufstrich. Mittags lässt sich die P. Jentschura Bio-Getreidemischung TischleinDeckDich als Beilage oder in Form von Bratlingen mit vielen anderen Nahrungsmitteln kombinieren. Die natriumarme Mahlzeit aus Quinoia, Hirse, Reis, Kartoffeln und diversen Gemüsesorten und Kräutern ist sehr bekömmlich. 

Die P. Jentschura WurzelKraft enthält ein außergewöhnlich breites Spektrum an Vitalstoffen und ist omnimolekular. Das heißt, die Pflanzen sind so kombiniert, dass alle Elemente enthalten sind, aus denen unser Organismus besteht und die er für seine Funktionen benötigt. Nun wurden der Kräuter-, Gemüse- und Gewürzanteil erhöht, sodass in der neuen Rezeptur deutlich mehr sekundäre Pflanzenstoffe, insbesondere mehr Bitterstoffe, enthalten sind. Da all die gesundheitsfördernden Zutaten extrem schonend getrocknet werden, um die Vitamine, Mineral- und Mikronährstoffe möglichst vollständig zu erhalten, ist WurzelKraft übrigens Rohkost. Diese wird neuerdings zum Feingranulat gemahlen, was besonders beim Einrühren in Flüssigkeiten einen großen Vorteil hat (bio, ohne Zuckerzusatz, gluten- und laktosefrei, verschiedene Größen erhältlich).  

3. Schritt: Ausscheidung

Auch über das Ausscheidungsorgan Haut können Säuren und andere Schadstoffe aus dem Körper transportiert werden. Basische Körperpflege mit einem pH-Wert von 8-8,5 unterstützt die Haut dabei und beugt Hautirritationen, Pilzen und Warzen vor. Sie regt die natürliche Selbstfettung der Haut an und entzieht Pilzen und Warzen ihre Lebensgrundlage. Das P. Jentschura Badesalz MeineBase enthält zusätzlich ein ausgewähltes Edelsteingemisch für die energetische Regeneration von Körper, Geist und Seele. Drei Esslöffel für ein Vollbad genügen. MeineBase ist vielseitig anwendbar, ob als Babybad oder für die Sauna, die Zahnpflege, zur Vorbeugung von Blasenentzündungen, bei Regelbeschwerden, bei Hautproblemen wie Neurodermitis oder Schuppenflechte oder nach dem Sport zur Vorbeugung vor Muskelkater (in unterschiedlichen Größen, ohne Konservierungs-, Farb- und Duftstoffe)

Das basische Duschgel „BasenSchauer“ von P. Jentschura pflegt die Haut mit feuchtigkeitsspendender Aloe Vera, natürlichen Mineralien und ätherischen Ölen. Zusätzlich sorgen Kräuterextrakte aus Birken- und Melissenblättern sowie Hopfenblüten für ein ausbalanciertes Hautbild. Die besondere Note erhält dieses hochwertige Duschgel durch die bewährte Jentschura Edelstein-Mischung. In jeder Flasche befindet sich ein kleiner Bergkristall. Er verleiht Klarheit und steht nach Hildegard von Bingen für Kraft und Ausdauer (frei von Parabenen, PEGs, Paraffinen und Silikonen).

Kokosfett mit Omega-3 für einen besseren Stoffwechsel
Das Kokosfett mit DHA von Brunozimmer enthält mittelkettige Triglyceride und Omega-3 Fettsäure DHA (Docosahexaensäure). Schon 2008 wurde von Wissenschaftlern der Ansatz verfolgt, die traditionelle asiatische Küche mit reichlich Kokosfett mit der Ernährungsweise der Eskimos mit viel Fisch zu kombinieren. 250 mg DHA pro Tag tragen zur Erhaltung einer normalen Gehirnfunktion, Sehkraft und Herzfunktion bei. Brunozimmer verwendet hochwertiges, natives Bio-Kokosfett und vegane DHA aus Algen. Die Ärztin Mary Newport fand heraus, dass eine Keton-Kur mit mittelkettigen Triglyceriden (Ketonen) im Kokosfett der Alzheimer-Erkrankung vorbeugen und sie aufhalten kann.

Mary Newport: Alzheimer – vorbeugen und behandeln
Die Keton-Kur: Wie ein natürliches Fett die Erkrankung aufhält

320 Seiten, Klappenbroschur , VAK Verlag, ISBN 9783867311120


UF/Fotos: Mit freundlicher Genehmigung von Jentschura International GmbH; Bruno Zimmer e.K.; VAK Verlags GmbH

Weitere Informationen finden Sie unter www.mittelzumleben.dewww.p-jentschura.com